Peru Tag 1

So, nun sind wir in Lima gelandet. Was gibt es hier? Nun, das war schon einmal ein Ereignisreicher Tag. Heute Morgen sind wir erst einmal nach Miraflores gefahren, gut zum shoppen, und besuchten den dortigen großen Inkamarkt (für Souveniers). Soooo viel „Zeugs“ – eben 100% Touri… 🙂 . Hingefahren sind wir mit einem Kleinbus. Auch sehr interessant zu erleben. Einer fährt und eine zweite Person macht Werbung zum Einsteigen – meistens an Bushaltestellen, aber manchmal auch unterwegs, wenn jemand „winkt“. Sie haben einen sehr „interessanten“ Fahrstil und hupen gern. Sie nutzen die Hupe wenigsten, im Gegensatz zu den Deutschen und Schweizern 🙂 . Danach waren wir einen Kaffee trinken und haben uns das Spiel Uruguay gegen Ghana angeschaut. Die Peruaner waren für Uruguay… wir für Ghana – leider ist Ghana rausgeflogen. Aber eine Storry möchte ich euch nicht vorenthalten, die ich doch sehr lustig fand:

Als wir in dem Kaffee saßen, fragte uns die Kellnerin auf Englisch woher wir kommen. Ich erklärte ihr, dass die meisten aus der Schweiz kommen und zwei aus Deutschland. Da meinte sie, dass sie Argentinienfan ist und sie morgen gegen Deutschland gewinnen werden. Ich sagte zu ihr „We will see!“ und als sie weg ging sagte ich noch, dass der bessere gewinnen wird… Später bezahlten wir (kurz vor dem Elfmeterschießen um die Kellnerin zu ärgern 🙂 )  und als wir raus gingen, kam sie uns nochmals entgegen und sprach Andi, der eigentlich aus der Schweiz kommt, an, dass auf jedenfall Argentinien gewinnen und die Deutschen besiegen werden. Ich klärte sie dann auf, dass er ja aus der Schweiz kommt und sagte „I am from Germany“ – dass ich aus Deutschland bin. Sie schaute mich bestimmt an und sagte dann zu mir: „You came from Germany…? I hate you!“ Ich antwortete ihr im Spaß, dass ich ja immerhin als Deutscher in Peru bin anstatt in Deutschland zu bleiben und die WM zu geniessen. Dann sagte sie, total ihre Meinung geändert: „Ok, I love you!“ I sagte ihr: „Oh, thank you!“ wir lachten und jeder ging seines Weges… Sehr lustig!

Die Heimfahrt mit dem Taxi war auch wieder ein Abenteuer für sich mit links und rechts und noch weiter rechts in der Kurve überholen… gehupe… lichtgehupe… und jetzt werden wir bald zu Abend essen. Soweit mal. Heute abend wollen wir die Strassenkids besuchen. Da bin ich auch sehr gespannt drauf.

Liebe Grüße aus Peru und danke für jeden, der an uns hier denkt,

Euer Oliver Ohler

Advertisements

Ein Gedanke zu “Peru Tag 1

  1. Klingt irgendwie lustig. Aber die Formulierung „und jetzt werden wir bald zu abend gegessen“ … Ihr seid doch nicht bei den Kannibalen?

    Seid gesegnet und geniesst die Zeit dort. – Achja und gommt gesund wieder!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s