Christsein Heute

Vorab, ich überspitze hier absichtlich um deutlicher herauszustellen, was ich meine. Wenn du bereits das hier geschriebene umsetzt finde ich das echt klasse. Schreibe doch dann ein Kommentar , wie du es lebst und erlebst.

Ich bin ein sehr beziehungsorientierter Mensch und gerade das macht mir sehr zu schaffen. Ich lese gerade die Apostelgeschichte und bin begeistert wie die Christen dort zusammenstehen. Sie leben miteinander, leiden miteinander, streiten miteinander, klären und ermahnen sich gegenseitig und fragen nach den Willen Gottes: “Was ist als nächstes dran?”. Und heute? Was sind meine Erfahrungen? Ich wünsche mir so sehr, dass wir es heute wieder so erleben. Dass Johannes 13,34+35 wieder ganz real und sichtbar wird. Dass wir dieses “neue Gebot” echt leben welches Jesus uns zusagt: “Ein neues Gebot gebe ich euch, [somit auch mir und dir], dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander liebhabt. Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.

Was ich aber erlebe ist viel mehr ein Solochristsein. Jeder kämpft sich selbst durch. Unsere Events sind unsere Tankstellen, dabei sollten unsere Tankstellen im Alltag sein. Wir suchen Jesus auf diesen großen Christlichen Treffpunkte… und finden ihn auch… und sind begeistert. Aber zu hause? Im Alltag? Dort gehen wir wieder den Soloweg… die Stille Zeit wird zur Pflichtveranstaltung… warum? Weil wir genau so individualistisch geprägt worden sind, wie alle anderen Menschen auch. Anstatt sich selbst aufzugeben und zu schenken machen wir Jesus zur Privatsache. Anstatt gemeinsam aufzutreten, treten wir auf einer Stelle. Anstatt “beständig in der Lehre… der Gemeinschaft… im Brotbrechen… im Gebet” zu sein, laufen Solisten durch diese Welt… und wo ist das Zeugnis für die Welt? Wie weit stehe ich selbst dem Zeugnis im Weg? Jesus will uns prägen und uns ein “Weltbild” geben das nicht von dieser Welt ist. Das “Reich Gottes” Bild! Lasst uns einmal (und immer wieder) unsere ganzen Medien ausschalten, die Hochglanzzeitschriften im Kiosk und uns gemeinsam zusammen setzen und zusammen mit Gott überlegen, welches “Weltbild” wirklich in uns ist und welches “Weltbild” uns Gott eigentlich geben, schenken, prägen und in uns wachsen lassen möchte.

Ich möchte, gemeinsam mit vielen anderen Christen, dieses “Weltbild” immer mehr kennen und leben lernen. WIR BRAUCHEN UNS! Jesus will uns gemeinsam gebrauchen.

ER soll uns prägen, darum möchte ich beten!

Euer Oliver Ohler

Advertisements

Ein Gedanke zu “Christsein Heute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s